Ihr Ansprechpartner

Flurneuordnung
Dipl.-Agr.-Ing.-Ök.
Henning Witte
Abteilungsleiter

Telefon 03866-404-105
henning.witte@lgmv.de

Flurbereinigungssverfahren Tarnitz

Das "Flurbereinigungssverfahren Tarnitz" wurde zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie durchgeführt. Dazu wurde ein natürlicher Wasserverauf wiederhergestellt, um die Lebensbedingungen für Tiere und Pflanzen zu verbessern.

Mehr Informationen finden Sie hier.

(Foto: Ingenieurbüro Pöyry)

Flurneuordnung

Flurstücke vor und nach einem Flurneuordnungsverfahren Flurstücke vor und nach einem Flurneuordnungsverfahren Lupe

 

Eine Flurneuordnug wird durchgeführt, um den land- und forst-wirtschaftlichen Grundbesitz in einem festgelegten Verfahrensgebiet neu zu ordnen. Im Auftrag öffentlicher Träger und in Zusammen-arbeit mit allen Beteiligten des Verfahrens - Landwirten, Grund-stückseigentümern und weiteren Flächennutzern - führen wir Flurneuordnungen zur Verbesserung der Agrarstruktur durch. Hierbei werden meist kleine und verstreute Flächen zu größeren und damit effektiver zu bearbeitenden Flächen zusammengelegt, um die Arbeitsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft zu verbessern. Darüber hinaus können weitere Aspekte verfolgt werden, die zur Entwicklung des ländlichen Raumes beitragen. Hierzu gehören infrastrukturelle, gewerbliche, ökologische und soziale Entwicklungs-aufgaben. So können Maßnahmen zur Dorferneuerung, zum Wegebau oder zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) im Zuge einer Flurneuordnung umgesetzt werden.

Die Neuordnung ländlicher Flächen kann dabei durch ein Bodenordnungsverfahren oder einen freiwilligen Landtausch erfolgen.

Wenn Sie Informationen zu Flurneuordnungsverfahren wünschen, wenden Sie sich gern an uns.

Unsere Leistungen:

  • Klärung der Eigentumsverhältnisse
  • Zusammenführung von getrenntem Boden- und Gebäudeeigentum
  • Pflugtausch oder freiwilliger Landtausch
  • Durchführung von Flurneuordnungsverfahren
  • Berichtigung der Grundbücher und Kataster
  • Maßnahmen zur Dorferneuerung und zum ländlichen Wegebau
  • Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie