Ihre Ansprechpartner
Ulf Nienkarken

Zentrale Leezen
Dipl.-Agr.-Ing. (FH)
Ulf Nienkarken

Telefon 03866-404-264
ulf.nienkarken@lgmv.de

Außenstelle Neubrandenburg
Dipl.-Agr.-Ing.
Hiltrud Meyer-Sauer

Telefon 0395-4503-19
hiltrud.meyer-sauer@lgmv.de

Frank Schuckmann

Außenstelle Rostock
Dipl.-Agr.-Ing.
Frank Schuckmann

Telefon 0381-40513-24
frank.schuckmann@lgmv.de

Gerald Mars

Außenstelle Greifswald
Dipl.-Agr.-Ing.
Gerald Mars

Telefon 03834-832-12
gerald.mars@lgmv.de

Zahlungsaufschub Pachtzinsen (Liquiditätshilfe)

Zahlungsaufschub der Pachtzinsen 2016 für die Pacht landeseigener Flächen

Unter bestimmten Voraussetzungen wird dem landwirtschaftlichen Betrieb ein Zahlungsaufschub für die Pachtzinsen gewährt. Der Zahlungsaufschub erfolgt gegen eine Verzinsung, errechnet aus Basiszinssatz zzgl. 2 %. Der Zahlungsaufschub kann für im lfd. Pachtjahr (Kalenderjahr) fällige Pachtzinsen beantragt werden.  Die Rückzahlung muss ab 2017 erbracht werden in vierteljährlichen Raten bis zu einer Laufzeit von höchstens 2 Jahren.

Grundlage/Voraussetzungen:

  • Dem landwirtschaftlichen Betrieb / Pächter würde bei Einziehung des fälligen Pachtzinses eine erhebliche Härte drohen
  • Es handelt sich um einen Betrieb mit Milch-, Färsen- oder Schweineproduktion
  • Zahlungsaufschub wird nur gegen Sicherheitsleistung gewährt
  • Ein aktueller Betriebsspiegel und eine Erklärung des Steuerberaters müssen vorgelegt werden
  • Im Einzelfall: Vorlage einer positiven Fortführungsprognose der LMS im Ergebnis einer sozioökonomischen Beratung
  • Der Antrag auf Zahlungsaufschub muss schriftlich und vor Fälligkeit der Pachtzinsrate an die Landgesellschaft gestellt werden

 

» Antrag auf Zahlungsaufschub des Pachtzinses
» Betriebserfassungsbogen mit Beteiligungen

Diese „erweiterte Liquditätshilfe“ erfolgt in Abstimmung mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern und richtet sich an landwirtschaftliche Betriebe, die aufgrund der ruinösen Preissituation in der Milch- und Schweinefleischproduktion in Liquiditätsengpässe geraten sind.

Möchten Sie sich über diese und weiterte Liquiditätshilfen informieren?

» Internetseite des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz